Dynatech-elevation

Blog empresa Dynatech

20.07.11

Nach elf Stunden Hitze, Kälte, Schnee und Wind sind Raúl Martínez und Carlos Pauner auf 6.450 Metern Höhe angekommen, wo das CII aufgebaut ist.

Adrian Uclés hat, nachdem er seine Kräfte abgeschätzt hat, im CI die Entscheidung getroffen, wieder zum Basislager zurückzukehren. Eine schwierige, aber sicherlich die beste Entscheidung. Später, wenn in seinem Kopf wieder der Normoxiezustand herrscht und sein Körper gut genährt ist und genug Feuchtigkeit hat, werden Zweifel aufkommen: “Und wenn ich etwas weiter hochgestiegen wäre”?  Mein lieber Adrián, es ist eine Verallgemeinerung zu sagen, dass nur die guten Bergsteiger fähig sind, diese Entscheidungen zu treffen. Aufzugeben ist für einen Alpinisten ein Zeichen der Kraft und eine Tugend, und keinesfalls ein Schwächezeichen. Du bist ein kräftiger Typ, ein entschlossener, heiterer und fröhlicher Mensch, der sicher auftritt. Ich kann mir den Moment der Wende bei dir vorstellen und sehe deine Augen ganz weit hoch blicken, mit gebeugten Beinen und einer Geste des Nachdenkens. Deine Stimme spricht das aus, was du nicht sagen willst und dann der überraschte und verständnisvolle Blick von Raúl und Carlos. Bei deinem Abstieg zum Basislager hast du wohl nur einmal auf deine Kollegen zurückgeblickt – wie sie sich von dir entfernen, mit dem GII als Höhepunkt im Hintergrund. Und dann musstest du deine ganze Aufmerksamkeit auf den schweren Abstieg voller Spalten konzentrieren. Adri, du bist ein bewundernswerter Mensch – du warst dem Achttausender ganz nah und so weit schafft es nicht jeder. Nur die Privilegierten, zu denen du gehörst. Du hast deine Pflicht getan, sogar mit guten Noten, aber angesichts der Umstände hast du es auf später verschieben müssen. Wir hier zuhause zwinkern dir zu, umarmen dich und danken dir herzlich dafür, dass du zu uns gehörst. Adri, wir sind stolz auf dich.

Starting Arista

Raúl und Carlos sind sehr müde, aber guter Dinge. Sie planen, morgen zum CIII, das 700 Meter weiter liegt, zu gelangen und am Freitag den Gipfel zu besteigen. Ein ehrgeiziges und anspruchsvolles Programm, von dem wir hoffen, dass alles wie geplant verläuft. Sie wagen einen sehr hohen Einsatz und wir hoffen, dass sie auch gewinnen.

Es wird keine andere Chance geben. Danach kommt schlechtes Wetter und ihr Aufenthalt endet am Karakorum.

Comments are closed.