Dynatech-elevation

Blog empresa Dynatech

Nach einer Anreise mit Hindernissen wie verpassten Flügen und verlorengegangenem Gepäck hat der Hubschrauber unsere Expedition im Basiscamp in 4.200 m Höhe abgesetzt. Dieses Camp wird auch von anderen Expeditionen genutzt, um den Aufstieg auf die Gipfel Pobeda und Knan Tengri in Angriff zu nehmen; ein Glücksfall für unser Team, das in einer bereits organisierten Umgebung auf Gesellschaft gestoßen ist.

Im Moment bleiben unsere Expeditionsteilnehmer für 4 Tage im Basiscamp, um sich ausreichend zu akklimatisieren. So bleibt auch Zeit, auf den Hubschrauber zu warten, der ihnen das (bereits lokalisierte) verlorengegangene Gepäck bringen wird, das nichts mehr und nichts weniger als den Verbandkasten der Expedition und die Seile enthielt.

Fortsetzung folgt.


3 answers a “Die Dynatech Expedition 2012 zum Shipilov Peak befindet sich bereits im Basiscamp.”


  1. Chabi Sierra Dice:

    Ánimo amigos, ya sabeis que en cualquier expedición que se precie, toca pelear con estos temas. Acordaros de que no estais solos. Si necesitais un interprete que hable kazajo, ya sabeis que es mi fuerte. Un abrazo colegas.


  2. Javi Abad Dice:

    Hombre, el Xebi cenicero si que sabe como se dice en kazajo , un abrazo muy fuerte nos vemos pronto.


  3. Chabi Sierra Dice:

    Ánimo amigos, anda que no quedan montañas y días para subirlas. Nos vemos guapetonessssss, bueno es un decir ehhhh!